Outdoordecken

Suchen Sie eine bequeme wasser- und winddichte Winterdecke für Ihr Pferd? Dann wählen Sie eine BR Outdoor-Decke. Worauf sollten Sie beim Kauf einer Winterdecke achten?  Es ist eigentlich sehr einfach, die Eigenschaften der Decke müssen den Bedürfnissen Ihres Pferdes und den Wetterbedingungen entsprechen. Dies betrifft die Eigenschaften wie Wasserdichtigkeit, Atmungsaktivität, Winddichtigkeit, Wärmekapazität und Festigkeit der Decke.

Die eine Decke ist regen-resistenter als die andere. Je höher die Zahl, die die Wasserdichtigkeit des Stoffes angibt, desto länger bleibt Ihr Pferd unter einer solchen Decke trocken. Es ist wichtig, dass die Nähte der Decke abgeklebt sind, damit dort kein Regen eindringen kann. Dies gilt auch für die Atmungsaktivität. Je höher die Zahl, desto bequemer ist die Decke für Ihr Pferd.

Bei den Außendecken können Sie aus verschiedenen Stärken und Füllungen wählen. Die Wärmekapazität, die Ihre Decke im Freien benötigt, hängt von der Außentemperatur ab und davon, ob Ihr Pferd rasiert wurde oder nicht. Die BR-Thermodecken variieren von 50 g bis 340 g. Mit einer Füllung von 340 g haben Sie wirklich eine schöne warme Decke für Ihr Pferd.  Wenn es wirklich kalt ist oder Sie Ihr Pferd rasiert haben, ist ein Halsteil auch gut für Ihr Pferd. Zusätzlich zu den Combo Decken und Halsdecken verfügt BR auch über separate Halsteile, die an verschiedenen Decken befestigt werden können.
Draußen gibt es oft einen starken Wind, der nicht in die Decke eindringen darf, da Ihr Pferd dann immer noch kalt ist. Kaufen Sie also immer eine winddichte Decke.
Außerdem ist es wichtig, dass Sie eine starke Decke kaufen, die etwas aushält. Eine 1200-Denier-Decke kann mehr als eine 600-Denier-Decke vertragen. Die meisten BR-Outdoor-Decken haben einen Stoff aus 1200D und kunnen also etwas aushalten.

Produkt zur Wunschliste hinzugefügt
Produkt hinzugefügt zum Vergleichen